Deutscher Schwerhörigenbund

Ortsverein Wiesbaden e.V.

Der Status der Covid-19-Pandemie läßt es derzeit weiterhin nicht zu eine Terminplanung für unseren Veranstaltungskalender vorzunehmen. Wir bedauern dies sehr. Wir werden auf dieser Homepage zeitnah über die Terminplanung berichten.


Herzlich willkommen!

Liebe Leserin,
lieber Leser,

Sie sind nicht allein mit Hör-Einschränkungen und den damit verbundenen Schwierigkeiten im Alltag! Auf dieser Internet-Seite sehen Sie einige Möglichkeiten, die helfen können, erfolgreich gegen diese Schwierigkeiten anzugehen. Die Kenntnis dieser Möglichkeiten kann Ihnen, den Familienangehörigen, Freunden nützen, aber auch Institutionen und anderen Vereinen, die sich unsicher sind, was Schwerhörige wirklich brauchen.

Unser Verein hat in den Jahren seiner Tätigkeit viel erreicht, für uns selbst und in der Öffentlichkeit für andere Betroffene.

Die Internetseite sollte Ihnen Einblick in unser Vereinsleben ermöglichen sowie Anregungen und Informationen vermitteln zum Thema Hörbeeinträchtigung. Gerne können Sie auch als Gast an unseren Terminen teilnehmen und dadurch erleben, wie andere Menschen mit ihren Hörproblemen zurechtkommen. Hier finden Sie in Gesprächen von Mensch zu Mensch Klarheit über Fragen, die Sie noch beschäftigen.

Mit dem Aufbau unserer Internet-Seite wollten wir neue Kontaktmöglichkeiten zwischen hörbehinderten Menschen aufbauen helfen.

Die momentan durch die COVID19-Epidemie bestehenden Einschränkungen erlauben es uns nicht die Versammlungstermine in dem gewohnten Umfang anzubieten. Wir werden Sie hier informieren, sobald sich Änderungen ergeben..

Günter Brommer

Aktuelles

Liebes Mitglied,
liebe Leserin, lieber Leser,

Die Einschränkungen durch den Kampf gegen die COVlD19-Epidemie sind für alle schwer zu ertragen. Wir hörbehinderte Menschen haben zusätzlich zu den ohnehin großen Mühen beim Hören und Spracheverstehen jetzt noch größere Probleme: Der geltende Mindestabstand ist für uns die Grenz-Entfernung zum Nichtverstehen. Die Alltags-Masken verhindern das Absehen vom Munde und das Sehen des Gesichtsausdrucks (Mimik); beides brauchen wir zur Unterstützung unseres eingeschränkten Hör-Verstehens. Bei Problemen durch die Epidemie gibt es viele Hilfe-Angebote, man braucht nur die angegebene Telefon-Nummer anzurufen; viele schwerhörige Menschen können aber nicht telefonieren, oder sie sind überfordert, wenn sich die Durchsage eines Call-Centers meldet und sie in einer Warteschlange festhält.

Wir hoffen, dass Sie alle diese schlimme Zeit bisher unbeschadet überstanden haben und wünschen Ihnen weiterhin beste und stabilste Gesundheit.

Wir freuen uns auf das baldige Wiedersehen und senden Ihnen herzliche Grüße

Ihr Vorstand

 

Corona im Advent!
 
Leider hat der Vorstand zu beklagen,
Adventsfeier und Neujahrstreff abzusagen,
wegen Corona, die Zahlen steigen rasant in die Höhe,
darum ist von jener Feier abzusehe'.
 
Solange noch kein Impfstoff auf dem Markt
bedeutet dieses ganz exakt:
„Jedes Wort ist da zuviel,
nur der  Impfstoff  ist das Ziel“.
 
Darum den Abstand halten, Kontakte meiden,
um den Virus nicht weiter auszubreiten.
Hoffen wir, dass zur Weihnachtszeit
eine Impfung uns befreit.
 
Dass  dieses auch gelingt
und uns auch die Rettung bringt,
bis dahin heißt es: zusammenhalten!
So können wir wieder den Alltag gestalten.

Lothar Förster 


 

DSB Landesverband Hessen
DSB Newsletter 4-2020.pdf (272.31KB)
DSB Landesverband Hessen
DSB Newsletter 4-2020.pdf (272.31KB)

Der Newsletter des DSB Landesverbandes Hessen. *neu*


Sonderregelung
Schutzmasken_Ausnahme.pdf (283.64KB)
Sonderregelung
Schutzmasken_Ausnahme.pdf (283.64KB)

Schreiben vom 18. Mai 2020 des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration bezüglich der Sonderregelung zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen für Menschen mit Hörbehinderung und deren Kommunikationspartner.


Mund-Nasen-Schutz für hörbeeinträchtigte Menschen
Auszug Newsletter des DSB Bundesverbandes 4-2020.pdf (147.06KB)
Mund-Nasen-Schutz für hörbeeinträchtigte Menschen
Auszug Newsletter des DSB Bundesverbandes 4-2020.pdf (147.06KB)

Hier finden Sie hilfreiche Hinweise des DSB Bundesverbandes zu      dem Thema Mund-Nasen-Schutz bzw. Alltagsmasken.



Treffs und Veranstaltungen

Terminübersicht Reguläre Veranstaltungen
Veranstaltungsort: Linnemann-Saal der Lutherkirchengemeinde Sartoriusstraße 16, 65187 Wiesbaden

  • Sitzgymnastik/Offenes Treffen Bis auf Weiteres keine Termine.
  • Lautsprach begleitende/Offenes Treffen Bis auf Weiteres keine Termine.
  • Mundabsehtraining ab 15:00 Uhr freitags  Bis auf Weiteres keine Termine.     

Die Anmeldung für die Teilnahme bitten wir per E-Mail (gbrommer[at]t-online.de) oder telefonisch unter 0611 379 550, vorzunehmen, weil sich nur eine begrenzte Anzahl von Personen im Raum aufhalten dürfen.

Die Treffen erfordern das Einhalten der Hygienemaßnahmen nach der AHA-Regel:

Abstand halten zu den Mitmenschen mindestens 1,5 m.
Hygiene, richtiges Husten und Niesen, sowie die Hände regelmäßig waschen.
Alltagsmasken Mund-Nasen-Schutz tragen, wenn es eng wird, bzw. mit Visier, die zur Verfügung
gestellt werden
.

Der Terminplan zum Download: Zur Zeit nicht verfügbar.

Lageplan
So finden Sie den Linnemannsaal der Lutherkirchengemeinde:

 

Terminübersicht Besondere Veranstaltungen und weitere interessante Termine

Zur Zeit sind keine Termine verfügbar.

Terminübersicht GANZ OHR Netzwerk Mainzer Schwerhöriger

Leider ergeben sich coronabedingt keine Aktivitäten. Aktuelle Infos auf www.ganzohrmainz.de.

Reguläre Veranstaltungsorte sind:

  • Ganz-Ohr-Hörbar in Mainz (Donnerstags ab 18 Uhr im Ristorante Taormina, Mainz)
  • Mundabsehtraining mit Wolfgang Persch (Freitags um 16:30 Uhr in der Römerwallklinik, Mainz)          

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Um Voranmeldung wird gebeten. Weitere Informationen enthält der Flyer der Selbsthilfegruppe, der unter Downloads heruntergeladen werden kann.

Gruppierungen, mit denen wir zusammenarbeiten oder vernetzt sind

 



 Externe Links

 


 

 

Downloads  

DSB Ortsverein Wiesbaden e.V.
Flyer (Stand Mai 2020).pdf (1.62MB)
DSB Ortsverein Wiesbaden e.V.
Flyer (Stand Mai 2020).pdf (1.62MB)